Luftfahrt und Spotten in Berlin


    Herbsttour Ukraine

    Austausch

    alexberlin

    Anzahl der Beiträge : 408
    Anmeldedatum : 12.11.12
    Alter : 44

    Herbsttour Ukraine

    Beitrag  alexberlin am Mi Okt 14, 2015 11:56 pm

    Letzte Woche fand meine letzte Ukrainereise für 2015 statt. Bisher war es mir noch nicht gelungen die Hubschrauber der Armeeflieger vor die Linse zu bekommen. Nun war im Oktober endlich die Genehmigung da und es ging über Kiev mit dem Mietwagen bis fast wieder zurück an die polnische Grenze nach Brody bei Lviv. Wegen des Wetters hatte ich die Ankunft unserer Gruppe schon zweimal verschoben und man erwartete uns bereits ungeduldig am Schlagbaum. Nach der Passkontrolle ging es direkt zum Chef des Platzes und zum Briefing in den Pilotenraum. Wir hatten zehn Minuten für die Absprachen, da das Training schon in 20 Minuten losgehen sollte. Man schlug uns Solodisplay, Zweierformationen und einen Rundflug über die ehemaligen Herrenhäser der Umgebung vor. Zur Unterstützung bekamen wir einen Piloten mit mobilen Radio zur Hand. Da kann man doch nicht nein sagen. bounce So ein Radio ist eine tolle Sache, ich lotste also den ersten Mi24 zum Start am Tower vorbei Very Happy



    Danach ging es im Laufschritt Richtung Runway.... tiefe Überflüge standen als nächstes auf dem Plan. Das Ganze genossen wir aus dem SKP.



    Nett, aber zu weit weg..... wir fragten im Radio nach einer Rechtskurve um den SKP Embarassed Sorry für den Horizont, er war schneller und näher als ich dachte bounce



    Nun ließ auch schon der zweite Mi-24 an und gesellte sich zum ersten für die Formationsüberflüge. Zunächst ersteinmal wieder gerade an uns vorbei.



    Ich ließ anfragen, ob es auch zu zweit um den SKP geht. Kein Problem hieß es lol!



    Zwischenzeitlich lief schon ein Mi-8 warm und nach dem dritten Vorbeiflug am Tower ging es schnell in den Mi-8 und mit offener Tür auf Mi-24 Jagd Exclamation Exclamation Exclamation



    Wo sind denn nun diese Herrenhäuser? Es dauerte 20 Minuten bis wir das Erste erreichten cheers



    Zweiter Versuch, nicht ganz einfach da direkt dahinter eine Hügelkette in unserer sonnenbedingten Flugrichtung lag.



    Auf dem Rückweg zum Flugplatz gab es ein weiteres nettes Gebäude Very Happy



    In einer Extraplatzrunde demonstrierten uns die Piloten die Tiefflugeigenschaften der Mi-8. Man konnte praktisch den Boden fast anfassen. Bei 150 Stundenkilometern aber doch nicht ganz ungefährlich und ich überließ die Ernte den Mähdreschern affraid



    Etwas höher schwenkten wir zur Landung ein.





    Erschöpft stärkten wir uns in der Mittagspause mit Sandwich und Tee. Man schlug uns für den Nachmittag eine Kopie des Vormittages mit Mi-8 vor. Ich bat allerdings darum die Vorführungen am Platz auf den nächsten Tag zu verschieben wegen des Sonnenstandes und Ostwindes. Auch wählte ich nun Wald als Hintergrund für den Flug.





    Ganz schön nah Shocked



    Rückflug zum Flugplatz....





    Irgendwie muss die Sonne anders stehen in der Ukraine Question da stimmt doch was mit dem Schatten nicht confused



    "Bello" erwartete uns schon sehnsüchtig Basketball



    Nach einer kalten Nacht im Hotel ging es pünktlich um 9.00 am zweiten Tag wieder raus zur Basis. Für den Donnerstag waren "nur noch" die aufgeschobenen Mi-8 Displays geplant. Wegen des Ostwindes hatte ich sie für 10.00 Uhr angefragt. Der Chef wartete schon auf uns, aber zunächst musste ein Mi-24 beim Testlauf im Morgenlicht dran glauben und wir waren einfach nicht weg zu bekommen Smile



    Das Briefing viel kurz aus.... "wie gestern, nur mit Mi-8". Es ging zunächst wieder auf den Tower. Leider ärgerte eine Wolke uns bei dem genialen Start des MediVac Mi-8 Mad



    Am Steuer saß der Pilot mit welchem wir einen Tag vorher geflogen waren. Er ließ gelinde gesagt die Puppen tanzen. Zunächst gab es Überflüge über den Taxiway. Bei diesem Bild ist gut der SKP im Hintergrund zu sehen.



    Im Prinzip flog er immer um den Tower herum in maximal dreihundert Meter Entfernung. Solch eine Mi-8 Vorführung hatte ich das letzte Mal in den 90ern in Oranienburg gesehen!





    Am Ende landete er effektvoll mit dem Vorderrad zuerst Exclamation



    Aber nur um mit seinem Kollegen zusammen nun die Zweierüberflüge zu zeigen lol! Start frei und Action!





    Zu unserer Überraschung ließen auch wieder zwei Mi-24 an. Man hatte beschloßen noch der Vorführung mit einer normalen Pilotenausbildung fortzufahren. Effektvoll starten ist ja trotzdem nicht verboten bounce



    Und vor der eigentlichen Ausbildung lag der SKP beim neuerlichen Solo Display des Brigadechefs wieder einmal unter Attacke Twisted Evil



    Das geht auch noch tiefer und mit einem Climb Out neben uns. Da blieb einem echt die Spucke weg affraid





    Zum Tagesausklang gab es dann noch "normale" Bilder an der Runway beim Crewchange. Ohne Frage war das mein bester Besuch einer Mi-24 Basis ever und ich bin heute noch beeindruckt von den Vorführungen in Brody Exclamation Sage und schreibe 150 GB Bilder verballerte ich in zwei Tagen. bounce



    Zuletzt von alexberlin am Do Okt 15, 2015 8:14 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
    avatar
    KevinG

    Anzahl der Beiträge : 1817
    Anmeldedatum : 05.02.10
    Alter : 24
    Ort : Fürstenwalde

    Re: Herbsttour Ukraine

    Beitrag  KevinG am Do Okt 15, 2015 7:54 am

    Super cheers

    Mehr muss man da nicht sagen.

    alexberlin

    Anzahl der Beiträge : 408
    Anmeldedatum : 12.11.12
    Alter : 44

    Re: Herbsttour Ukraine

    Beitrag  alexberlin am Do Okt 15, 2015 7:56 am

    Ich war doch noch gar nicht fertig...... Exclamation Very Happy
    avatar
    KevinG

    Anzahl der Beiträge : 1817
    Anmeldedatum : 05.02.10
    Alter : 24
    Ort : Fürstenwalde

    Re: Herbsttour Ukraine

    Beitrag  KevinG am Do Okt 15, 2015 7:56 am

    alexberlin schrieb:Ich war doch noch gar nicht fertig...... Exclamation Very Happy

    Na dann hop hop, weiter! Very Happy

    alexberlin

    Anzahl der Beiträge : 408
    Anmeldedatum : 12.11.12
    Alter : 44

    Vinnitsja

    Beitrag  alexberlin am Do Okt 15, 2015 8:29 am

    Für den Freitag war eigentlich endlich die blaue Pixel Ann-26 in Borispol geplant, aber das Wetter sah nicht gut aus. Also ab nach Vinnitsja! Auch hier war es bis 14.00 Uhr bedeckt. Aber dann kam endlich die Sonne raus. Alle guten Dinge sind drei. Beim dritten Besuch dieses Jahr in Vinnitsja endlich richtige Sonne sunny



    Los ging es gleich im Laufschritt auf der Platte. Sie wollten gerade diese An-26 zurück auf die Parkposition schieben....



    Wo eine Grüne ist, da gibt es meist auch noch eine Zweite! Die 27 Blau kannte ich bisher noch nicht!



    Mit Sonne sieht es einfach besser aus! bounce



    Ich werde euch trotzdem nicht mit all den schön beim letzten Mal gezeigten Fliegern nun in Sonne langweilen. Abends kam jedoch noch die 44 Blau rein, auch eine Antonov aus Vinnitsja!


    alexberlin

    Anzahl der Beiträge : 408
    Anmeldedatum : 12.11.12
    Alter : 44

    Zhuljani

    Beitrag  alexberlin am Do Okt 15, 2015 8:44 am

    Borispol hatte ich nun auf Montag verschoben und als am Sonnabend entgegen aller Wetterprognosen die Sonne in Kiew rausblickte, fiel mir auf die schnelle nur Zhuljani ein. Ich war dort das letzte Mal noch mit Filmen! Danals gab es dort auch noch eine grüne An-26. Heute sind einige Billigflieger in Zhuljani unterwegs. Aber mit ganz viel Glück gibt es auch ab und zu einen Werkstattsflug vom ARP 410 oder eine Antonov der Nationalgarde abzulichten. Es war wirklich kalt und da ich auch im Schatten der Bäume wartete etwas frostig. Die erste Wizzair ging mir wegen einer falschen Position in der Landung durch die Lappen. Über eine Stunde später dann wieder Flugzeuggeräusche im Anflug.



    Das war irgendwie wie Sperenberg in alten Zeiten. Die Maschinen des Innenministeriums sind auf dem Tracker nicht zu sehen! Spotten wie früher! Beine in den Bauch stehen und nicht wissen was abgeht tongue Die beiden grauen An-74 auf der Platte rührten sich nicht vom Fleck  Sad Zwei Stunden später eine weitere Landung Exclamation



    Danach machte ich mir fast in die Hosen! Unfassbares Glück bounce Der Hauptgewinn aus Zhuljani säuselte an einem Sonnabend herein cheers





    Ich hätte nun eigentlich gehen können, aber ein weißes Auto mit Rundumleuchte versperrte den Rückweg. Also eine weitere Stunde in der Kälte ausharren! Immerhin gab es noch ein paar Flugzeuge.





    Mit der Yanair 737 endete mein Sonnabendausflug nach Zhuljani Very Happy



    Den Sonntag verbrachte ich in der warmen Dusche. Montag schien wieder die Sonne. Nachmittags gab es einen Termin in Borispol. Den Vormittag versuchte ich es noch einmal in Zhuljani. Vielleicht bewegt sich ja was beim ARP!? Wegen des Staus war ich erst kurz nach 9.00 im Ostwindanflug. Nicht so einfach da. Es gibt einen Weg direkt am Zaun, aber lange nachdenken ging eh nicht. Es rauchte im Anflug bounce Es ging nur mit einem Sprint vom Auto und Zaun weg in einen Gemüsvorgarten Shocked



    Die Nachbarn waren auf jeden Fall aufgeschreckt und ich fuhr schon wieder aus dem Feld raus, allerdings nur 200 Meter. es rauchte schion wieder bounce Also gewendet und ab zu Fuss in den Vorgarten Evil or Very Mad



    Zeit zu gehen! Man diskutierte schon...... ich fuhr in den Takeoff. Wizzair brauste wie immer hinterm Zaun vorbei, aber immerhin fand ich einen guten Spot für später in den Büschen. Die An-32 des Katastrophenschutzes unterstehn nun dem Innenministerium und schauen deshalb anscheinend ab und zu vorbei. Ihre heimatbasis ist allerdings Neshin. Bordnummer 31 war auch vor Ort cheers



    Die nächsten drei Stunden brachten nur noch zwei An-24 im Start. beim ARP wollten sie nichts in die Luft bringen. War ja trotzdem nicht so schlecht der Vormittag lol!




    alexberlin

    Anzahl der Beiträge : 408
    Anmeldedatum : 12.11.12
    Alter : 44

    Borispol

    Beitrag  alexberlin am Do Okt 15, 2015 9:13 am

    Letzte Station in der Ukraine war Montag Nachmittag Borispol. Endlich gelang es mir den "Retunshik" zu erwischen. Das ist die zweite in Eigenregie von freiwilligen Helfern instandgesetzte An-26 bei der Brigade aus Borispol. Der Glanzlack reflecktiert.... nicht so einfach abzulichten. Ich mag sie trotzdem I love you







    Bei dem Licht an der daneben geparkten An-30 vorbeizugehen wäre schon Luxus gewesen rabbit



    In Borispol auf der Platte stehen und meiner geliebten grauen Tu-134 nich Hallo sagen geht ja nun auch nicht! I love you  I love you  I love you



    A anderen Ende des Vorfelds stand noch ein Besucher. Auf dem Weg dahin fiel mir allerdings der Soldat mit den beiden großen roten Kellen auf. Es brummelte nun auch schon hinter uns.....



    Er winkte und winkte mit seinen Kellen, aber die Antonov blieb einfach so schräg stehen.



    Bei der 777 handelt es sich um eine VIP An-24 mit Generalstreppe Exclamation



    Nun ging es zum letzten Foto der Tour. An-26 vom Ausbildungszentrum aus Chuguev bei Kharkov zu Besuch in Borispol.

    avatar
    A.J.

    Anzahl der Beiträge : 3030
    Anmeldedatum : 18.01.10

    Re: Herbsttour Ukraine

    Beitrag  A.J. am Do Okt 15, 2015 11:03 am

    Unfassbar. Ich glaube ich erzähle dem Ukrainischen Jeheimdienst mal das Du für die Russen spionierst.
    Kann ja nich so weiter gehen. Eine geile Kiste nach der Anderen. Suspect

    alexberlin

    Anzahl der Beiträge : 408
    Anmeldedatum : 12.11.12
    Alter : 44

    Re: Herbsttour Ukraine

    Beitrag  alexberlin am Do Okt 15, 2015 12:25 pm

    Die Maschinen sind fast alle schon im Sozialismus unterwegs gewesen, jeheim is da nischt! Laughing

    Gesponserte Inhalte

    Re: Herbsttour Ukraine

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Mai 27, 2017 9:22 pm