Luftfahrt und Spotten in Berlin


    Kurztrip nach Griechenland

    Austausch

    alexberlin

    Anzahl der Beiträge : 438
    Anmeldedatum : 12.11.12
    Alter : 44

    Kurztrip nach Griechenland

    Beitrag  alexberlin am Do Mai 14, 2015 10:14 am

    Ende April gab es eine halbe Woche Sonne in Griechenland. Die Genehmigung zu einem Medientag der griechischen Luftwaffe kam kurzfristig ins Haus geflattert und so flog ich schnell gebucht von TXL nach Athen. Beim Aussteigen in Athen musste ich auf dem Weg zum Buss das erste mal meine Kamera zücken.



    Leider ging der Plan mit den Abendlandungen an der Nordbahn in Athen nicht auf, da es vollständig zuzog. Ich fuhr also ohne "viel Stress" gleich die Baustellenstraße nach Patra, was bei dem Verkehr auch seine 3,5 Stunden dauerte. Am nächsten Morgen war ich pünktlich um 7.30 am Tor in Andravida. Dort warteten schon etliche Kamerateams, griechische Fotografen, Spotter und auch eine Hand voll Ausländer aus Italien und Holland auf den Medientag der Übung INIOHOS. Ein Deutscher durfte auch nicht fehlen Laughing Nach einem Frühstück ging es ersteinmal zur Pressekonferenz mit dem grichischen Chef der Luftwaffe und dem griechischen Verteidigungsminister. Dieser betonte das auch die neue Regierung am NATO-Kurs Griechenlands festhalten will. Danach alle Mann in den Buss und ab zur Runway. Leider machte die Sonne nicht ganz mit und die F-16 nutzten nicht den hinteren Aufrollweg. Das brachte unsere Planungen mit dem Rotationspunkt zum Erliegen. Immerhin bei den Phantam passte es.



    Die Mirage gingen sich auch noch aus von hinten.



    F-16 klebten am Boden...



    Isreal als internationaler Teilnehmer schickte 12 F-16I.... das Highlight der Übung!



    Im ersten Versuch hatte es mit der Sonne und den F-16I leider nicht funktioniert, blieb die Hoffnung auf die Landungen.



    Die diensthabende Wolke hatte allerdings kein Einsehen mit uns Sad



    Zeus war so zusagen nicht auf unsere Seite....





    Danach wurde es kurz hektisch. Alle mann in den Buss! Ende der Veranstaltung.....??? Zum Glück nur für die griechischen Spotter die mit der C-130 des Luftwaffenchefs aus Athen angekommen waren. Diese sollte zurück nach Athen. Was für ein Service! Da könnte sich die Luftwaffe mal was absehen! Da die Kamerateams auch schon weg waren landeten wir in einer kleinen Gruppe auf dem Tower für den Rest des Tages.



    So richtig gut ist das Licht erst ab 15.00 Uhr auf dem Tower in Andravida. Da die Übung ab 13.00 Uhr in zwei Wellen rausging konnten wir also ein paar F-16I sehr gut fotografieren bounce







    Ein Teil der Flugzeuge rollte nach der Landung direkt am Tower vorbei! Very Happy







    Damit war die Show allerdings noch nicht vorbei. Vier Phantoms ließen an und rollten zum Start.





    Darunter auch die Jubi-Maschine aus Andravida cheers



    Leider drehte der Wind und sie rollten nach der Landung nicht mehr an uns vorbei, aber das war bei dem Flugbetrieb eigentlich auch zu verschmerzen... die Bunte von der anderen Seite.



    Am nächsten Tag stand Kalamata auf meinem Program. Also fuhr ich Abends noch schnell an der Küste entlang zum Hotel in Messini. Ich war um 7.45 am To verabredet mit der Security vom Platz, bereits auf dem kurzen Weg vom Hotel zum Platz hörte ich die T-2 lärmen und starten Very Happy Zum Glück dauerte die Prozedur am Eingang nicht lange und es ging gleich ab ins Polizeiauto mit eingebautem Radio für den Tower. Das ist relativ wichtig, da Vormittags bei der Nord-Südbahn in Kalamata die Fotopositionen neben der Piste auf der Seite des Zivilterminals liegen. Zuvor stoppten wir allerdings kurz beim diesem UH-1, der für die INIOHOS Übung in Kalamata stand.



    Dann nichts wie über die Bahn, die ersten T-6 hingen schon im Anflug und veranstalteten Touch- und Go`s in Flugzeugträgermanir!



    Das Gras war sehr hoch und damit die Poitionswahl nur auf einem Stichtaxiway möglich.



    Dann war es soweit, die ersten Buckeyes kamen zurück zum Platz. Griechenland ist der letzte Betreiber dieses Musters.



    Auch hier veranstalteten einige wieder ein intensives Durchstarttraining Razz





    Nach der letzten Landung versuchten wir noch zwei T-2`s beim Zurückrollen zu erwischen. War eng, aber es funktionierte Laughing



    Nun kehrte Stille auf dem Platz ein, da INIOHOS den Luftraum bis Mittag gebucht hatte. Viel Zeit für Standaufnahmen. Einige T-2C sind neben dem Gross T-2E weiterhin im Einsatz.



    Die Bunte flog leider nicht an meinem Besuchstag, wurde netter Weise jedoch für mich in Position gebracht.



    Auch ein paar Vorgänger der Buckeyes sind noch in Kalamata zu finden. Allerdings sind sie nicht mehr flugfähig.




    Mittags ging es wieder los, allerdings landeten sie nun von der anderen Seite. Wohl ein sich täglich wiederholendes Ritual, da der Wind zur Mitagszeit immer wechselt.






    Zwischendurch glaubte ich meinen Augen nicht! L-410 im Anflug Question Tatsächlich, Tankstop im Rahmen einer europäischen Mission zur Auffindung von Schiffbrüchigen.



    Danach war wieder eine Ruhepause und Runwaywechsel, Abends kam auch eine ATR rein. Nur leider ließ mich da das erste Mal die Sonne im Stich Crying or Very sad Damit hat das Bild etwas von Schwarz-Weiß Fotografie.



    Im Abendlicht kamen dann aber noch zwei Buckeyes mit Sonne zur Versöhnung vorbei.


    alexberlin

    Anzahl der Beiträge : 438
    Anmeldedatum : 12.11.12
    Alter : 44

    Athen

    Beitrag  alexberlin am Do Mai 14, 2015 6:32 pm

    Am nächsten Tag ging ich es etwas ruhiger an. Der Tag war als Reserve für schlechtes Wetter in Kalamata geplant gewesen. In Athen landeten sie für Nachmittagsbilder von der falschen Seite, also fuhr ich langsam zurück nach Patra. Auf dem Weg viel mir dieser herrliche Strand ins Auge.



    Stillleben mit Mietwagen Rolling Eyes



    Da es der letzte Übungstag von INIOHOS war hoffte ich auf ein paar Transporter am Nachmittag. Es kam aber leider nur diese Embrayer vorbei. Die 707 war wohl erst einen Tag später da Shocked



    Die Rückfahrt über Patra kostete wieder viel Zeit und ich kam spät in Athen an. Das Hotel vergaß dort meinen Schlaf mit einem Weckanruf zu beenden. Ich sprang also nur aus dem Bett und ab zum Airport. Wie vorhergedacht landeten sie von der richtigen Seite, sprich über die See. Da nehmen sie die Südbahn im Normalfall für Landungen und die Nordbahn für Starts. Bis auf wenige Ausnahmen. Und genauso war es auch heute, zumindestens solange ich Richtung Airport fuhr. Dort versuchte ich den richtigen Feldweg zu finden für Etihad. Nur wie dumm, er nahm  als zunächst Einziger die andere Bahn. Blieb nur dieser Notschuss aus dem Auto.



    Danach wieder zwei auf die Südbahn zur Landung. Also suchte ich weiter. Einer auf die Nordbahn zur Landung. Nun war es mir zu bunt und ich beschloß zur Nordbahn zu fahren, da dort der Berg im Hintergrund zu sehen ist. Als erstes blieb ich auf einer Brücke über der Autobahn stehen. Und sieh an, der A-300 nahm doch tatsächlich die Nordbahn. Leider zwei bunte Ryanair die Südliche No



    Im Prinzip war es nun 50/50.



    Von meiner Brücke aus sah ich, das der erste A-320 zur Nordbahn rollte für den Start. Na endlich alles nach Plan! Ab gings zum Parkplatz am Terminal für Nordbahn Starts. Naja, Etihad und die beiden bunten 737 nahmen dann wie alle Folgenden die Südbahn und ich wurde langsam sauer! cherry Ich suchte nach neuen Positionen. Eine Tankstelle war meine nächste Idee, das sind sie aber zu tief. Ein weiter Notschuss war das Ergebnis.



    Danach kam die 717 vorbei, zum Glück Nordbahn!



    Von der Brücke flimmerte es nun schon langsam, ich versuchte etliche Feldwege um näher ran zu kommen und den Berg immer noch im Bild zu behalten.





    Als nächstes sollten die einzigen beiden Widebodys für den Vormittag kommen. Ich fand eine ungedeckte Stelle neben einer Autovermittag auf dem Feld, sichtbar vom Flughafenzaun. Ich wartete brav im Auto bis sich die Airbusse auf die Nordbahn begaben. Na geht doch! sunny





    Für Bergaufnahmen flimmerte es langsam selbst am Zaun bald zu sehr, also ging ich näher ran zur Bahnachse.



    Aber alles Interessante landete nun Südbahn. Ich entschloß mich den Takeoff der Südbahn zu erkunden. Tausend Feldwege und Berge. Nichts für schwache Nerven und so richtig nah ging es nie ran. Naja mein Flieger ging eh bald und ich brach das Ganze nach den ersten Krazern im Auto ab. Ein paar nette Bergbilder hatte ich ja im Kasten. Athen ist halt mit seinen beiden Bahnen so eine Sache für sich Exclamation



    Aus dem Terminal und Flieger machte ich noch ein paar Aufnahmen vom Olympic Schrott zum Abschied und weiter ging es nach Kasachstan.



    Christian Hansen

    Anzahl der Beiträge : 375
    Anmeldedatum : 17.09.10

    Re: Kurztrip nach Griechenland

    Beitrag  Christian Hansen am Do Mai 14, 2015 10:20 pm

    Super - klasse Bilder!

    Besonders gefreut habe ich mich über ein Wiedersehen mit der F-4. Very Happy Very Happy

    Danke und Viele Grüße!

    Christian Hansen

    Gesponserte Inhalte

    Re: Kurztrip nach Griechenland

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di Sep 19, 2017 5:26 pm