Luftfahrt und Spotten in Berlin


    Moskautour Tag 3 15.8.11 - Ledovo,Monino, Chernoye

    Teilen
    avatar
    Stephan117

    Anzahl der Beiträge : 559
    Anmeldedatum : 16.02.10
    Alter : 29
    Ort : Berlin

    Moskautour Tag 3 15.8.11 - Ledovo,Monino, Chernoye

    Beitrag  Stephan117 am Mo Aug 29, 2011 9:21 pm

    Hallo,

    Ich bin dann auch mal wieder ein bisschen zum Sortieren und Bearbeiten gekommen Wink
    Erste Station am Montag auf dem Weg nach Monino war Ledovo. Nicht wikrlich aufregend, nur ein bisschen Schrott im Gras. Die Flieger sollen wohlo demnächst verschrottet werden. Mal drei Bilder als Impression:






    Dann gings ins Museum nach Monino. Ich beschränke mich mal schwerpunktmäßig auf die Zivilflieger und die Transporter.

    Ein Mi-12, der weltgrößte Hubschrauber. Der zweite steht auch im Moskauer Gebiet in einer Hubschrauberfabrik. Der Versuch, den dort zu fotografieren, endete mit heraneilenden Securities affraid


    Ne Ost-Dakota Wink




    Ne Tu-114. Damit ist Nikita Chruschtschow nach Amerika geflogen


    AN-22






    Die Tu-144 stand leider etwas blöd und auch das Licht war schwierig...Vielleicht schaffe ich die ja nochmal besser zu bearbeiten. Aber an sich hab ich alle 3 Tu-144 in Moskau erlegt Very Happy






    Das wars erstmal für heute, kommen aber noch ein paar mehr Bilder aus dem Museum.

    Gruß
    Stephan




    avatar
    KevinG

    Anzahl der Beiträge : 1817
    Anmeldedatum : 05.02.10
    Alter : 25
    Ort : Fürstenwalde

    Re: Moskautour Tag 3 15.8.11 - Ledovo,Monino, Chernoye

    Beitrag  KevinG am Mo Aug 29, 2011 9:40 pm

    Großartig Exclamation

    Bitte mehr!
    avatar
    PAN AM

    Anzahl der Beiträge : 257
    Anmeldedatum : 23.04.11

    Re: Moskautour Tag 3 15.8.11 - Ledovo,Monino, Chernoye

    Beitrag  PAN AM am Mo Aug 29, 2011 11:19 pm

    Sag mal, wird in Monino an irgendeinem Flugzeug jemals einen Rubel Aufarbeitung investiert?
    Es sieht ganz so aus als ob man seit 20 Jahren an den teilweise einzigartigen Exponaten absolut nichts renoviert oder vorm Verfall bewahrt. Bei manchen Flugzeugen scheint es so als ob dort mehr Moos als Lack auf dem Flugzeugrumpf klebt! Allein die TU-144 sieht langsam grausam aus. Vor 20 Jahren konnte man auf der TU-114 noch AEROFLOT lesen - heute ist von den Titeln nichts mehr übrig. Niemand scheint sich für die Errungenschaften der Luftfahrtindustrie der ehemaligen Sowjetunion ernsthaft zu interessieren - es ist ein trauriger Anblick. Eher ein Art Flugzeugfriedhof der Sorte Jurassic Park als Luftfahrtmuseum.

    Während andere Museen in der ehemaligen Sowjetunion dank ehrenamtlicher Hilfe und pensionierter Aeroflotmitarbeiter ihre Flugzeuge hegen und pflegen scheinen die Flugzeuge in Monino dem Verfall preisgegeben zu sein. Nur das Gras um die Flugzeuge herum scheint regelmäßig frisch gemäht zu werden....

    ...nebenbei sei erwähnt das ein paar andere Spotter aus Deutschland sich neulich dabei in ihrem Reisebeitrag damit gerühmt haben, den Eintrittspreis in das Museum gedrückt zu haben... Geiz ist geil.
    avatar
    Matze

    Anzahl der Beiträge : 1763
    Anmeldedatum : 05.02.10

    Re: Moskautour Tag 3 15.8.11 - Ledovo,Monino, Chernoye

    Beitrag  Matze am Di Aug 30, 2011 8:31 am

    Ja das ist wohl war, zumal wir an die Tu-104 und Tu-124 garnicht rankamen....Nur durch nettes Fragen konnten Robert und ich wenigstens die etwas abseits stehende An-10 aufnehmen.

    Aber interessant waren die Exponate trotzdem!

    moscowman

    Anzahl der Beiträge : 173
    Anmeldedatum : 15.08.10

    Re: Moskautour Tag 3 15.8.11 - Ledovo,Monino, Chernoye

    Beitrag  moscowman am Di Aug 30, 2011 9:29 am

    @PAN AM:
    Es hat sich leider in den letzten Jahren sehr wenig getan, denn Monino hat tatsächlich kein Geld. Wie mir eine aufpassende Dame erzählte (als wir freundlich um Erlaubnis baten, die IL18, Tu104 und Tu124 aufnehmen zu können), wird das Museum ausschliesslich von Enthusiasten betrieben und man muss sich über die Eintrittspreise und Spenden finanzieren. Die ansässige Militärakademie hat ihre Aktivitäten nahezu komplett eingestellt. Im Gegensatz zu früheren Zeiten ist das Museum nun öffentlich und man kann es ohne die in der Vergangenheit erforderlichen Einladungen (bzw. Verhandlungsgeschick mit dem Wachposten an der Zufahrt) besuchen. Durch diverse Unglücke hat das Museum auch sehr gelitten (Brand eines Hangars; Beschädigung eines anderen Hangars durch Schnee, Brandstiftung in der Tu124). Die Tu124 konnte notdürftig repariert werden, die Yak40 und der Mi26 bekamen einen neuen Anstrich und man arbeitet an den historischen Objekten in den Hangars. Zwei Maschinen von der mittleren Freifläche waren in diesem Jahr verschwunden (zur Aufarbeitung ???)
    Man kann nur hoffen, dass jemand bereit ist, das Museum mit Geldmitteln UND Arbeitskraft zu unterstützen, denn Monino ist noch immer eine der interessantesten Luftfahrtsammlungen in Russland.
    Gruß
    moscowman

    Gesponserte Inhalte

    Re: Moskautour Tag 3 15.8.11 - Ledovo,Monino, Chernoye

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di Apr 24, 2018 2:37 pm